Architektur der Arbeit im digitalen Zeitalter

Architektur der Arbeit im digitalen Zeitalter (Rotonda Architektur und Immobilientreff)

Über 130 Teilnehmer staunten gestern über die Präsentationen von Michael Schmutzer und Raphael Gielgen. Beide wagten einen Blick in die Zukunft und teilten Ihre Perspektiven und Ideen. Nach einem Plädoyer für Neugier und Kreativität als Treibstoff für den Fortschritt und eine neue Kultur der Arbeit wurde offene Fragen beim anschließen Get Together diskutiert:

  • Brauchen wir überhaupt noch Büros?
  • Welche Relevanz und Bedeutungen haben Orte der Arbeit?
  • Was bleibt von der analogen Welt übrig?
  • Wie sieht Architektur der Arbeit in Zeiten der permanenten Veränderung aus?
  • Wird das digitale analog?

Diese und weitere Fragen erfordern neue Antworten. Wir möchte uns ganz herzlichen bei den Referenten und ORGATEC bedanken.