21. April 2021

Hamburger Verfassungsschutz Chef Torsten Voß: Wie Extremisten die Gesellschaft unterhöhlen

Hamburger Verfassungsschutz Chef Torsten Voß: Wie Extremisten die Gesellschaft unterhöhlen

Datum: Mittwoch 21. Apr 21
Uhrzeit: 19:00 - 22:30 Uhr
Gastgeber:
Rotonda Business Club, manager lounge
Referenten:
Torsten Voß

Extremisten kapern öffentliche Debatten und schlagen Brücken in die Mitte der Gesellschaft. Geht damit ein Trend zur Radikalisierung und steigender Gewaltbereitschaft einher?
Immer häufiger versuchen Links- und Rechtsextremisten, aber auch Islamisten, aktuelle und breit akzeptierte gesellschaftliche Debatten mit zu besetzen. Akteure der Neuen Rechten schlagen dabei gezielt Brücken ins nichtextremistische Milieu. Welche Strategien kommen dabei zum Einsatz – und wie erkennt man diese?
Torsten Voß gibt an diesem Abend spannende Einblicke in die Arbeit des Verfassungsschutzes, u.a. vor dem Hintergrund der „Querdenken“-Demos.

Über den Referenten: Torsten Voß ist seit August 2014 Chef des Hamburger Verfassungsschutzes. Zuvor war er bei der Hamburger Polizei, unter anderem Zivilfahnder an der Davidwache und leitete das Mobile Einsatzkommando. Seit Anfang 2018 ist CDU-Mitglied Voß auch Vorsitzender des Arbeitskreises IV „Verfassungsschutz“ der Innenministerkonferenz.

Ablauf:

19:00 Uhr
Einlass mit Willkommensgetränk & Snacks

19:30 Uhr
Impulsvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion

20:45 Uhr
Get-Together und Ausklang des Abends

ca. 22:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

DRESSCODE: Business (für die Herren Anzug bzw. Jackett)

  • Der Ticketpreis beträgt 49,00€ für Mitglieder.
  • eine kostenfreie Stornierung ist aus organisatorischen Gründen nur bis 48 Stunden vor der Veranstaltung möglich

Ticket für Mitglieder: