Frank Burbach

Frank Burbach

„Aus der Immobilie Kö-Bogen ist eine Marke geworden!“
Vor 77 Jahren ließ der italienische Rennfahrer Enzo Ferrari das erste Modell mit seinem Namen für den Straßengebrauch fertigen - und schenkte vor allem der Männerwelt rasante Spielzeuge. Bis heute basiert das Erfolgsrezept bei Ferrari auf dem Image – der Kombination aus Exklusivität, Mythos und Leistung. Dazu gehört nicht nur der Preis, der sich zwischen 100.000 Euro und mehreren Millionen für Sammlerobjekte bewegen kann. Auch das Design, die Präsentation der Shops und Veranstaltungen gehören dazu. Mit anderen Worten: Ferrari fahren ist Luxus und Lebensgefühl. Ganz bewusst baut die Firma daher limitierte Modelle, das steigert die Begehrlichkeit. Zum 3. Mal in Folge die stärkste Brand der Welt, ist Ferrari eine echte Love-Brand. Und so macht Frank Burbach als Geschäftsführer von Ferrari Düsseldorf echte Träume war und hat gleichzeitig Rekord-Umsätze eingefahren und den Absatz verdoppelt. Damit hat er die Düsseldorfer Dependance der italienischen Kult-Marke zu einer echten Erfolgsgeschichte gemacht. Was den besonderen Reiz von Ferrari ausmacht, wie heute mit Sondermodellen und Oldtimern „gehandelt“ wird, und warum er seinen Lebenstraum beruflich verwirklicht, erzählt er Moderatorin Andrea Greuner in dieser aktuellen Folge von Wirtschaft Düsseldorf Unplugged. Eine spanende neue Folge von „Wirtschaft Düsseldorf unplugged“, die man auf keinen Fall verpassen sollte.🎙🎧💯
Andreas Stolz

Andreas Stolz

„Aus der Immobilie Kö-Bogen ist eine Marke geworden!“
Als institutioneller Investor und Projektentwickler begreift sich Art Invest als Ideengeber von morgen und sieht die Herausforderungen der Digitalisierung in der Immobilienbranche als große Chance. Mit geballtem fachlichem Know-how, langjähriger Erfahrung und dem daraus entwickelten Weitblick erschafft das Unternehmen Lösungswege, um gemeinsam mit seinen Kunden und Stakeholdern langfristig eine nachhaltige Wertschöpfung zu erzielen. Die Art-Invest Real Estate Management ist der Projektentwickler und Asset Manager der Unternehmensgruppe und bildet den gesamten Wertschöpfungsprozess einer Immobilie ab. Sie agiert objektbezogen als Transaktionsmanager, Vermieter, Asset und Property Manager, Projektentwickler und Bauherr. Regional organisierte Spezialisten-Teams sind der Garant um Potenziale zu heben und brancheninnovative, einzigartige Bauprojekte mit stadtbildprägendem Charakter zu entwickeln und zu managen. Eines dieser einzigartigen Bauprojekte ist sicherlich der Kö-Bogen, der - allen Düsseldorfern und weit über die Stadtgrenzen hinaus - sowohl optisch, als auch durch viele innovative Events und Aktionen bekannt ist. Mit seinem besonderen Ambiente lädt er zum Verweilen, Mitmachen oder – mit der Nähe zum Hofgarten - einfach zum Genießen ein. In dieser aktuellen Folge von Wirtschaft Düsseldorf Unplugged spricht Moderatorin Andrea Greuner mit Andreas Stolz, Head of Asset Management NRW der Art-Invest Real Estate, über ein beeindruckendes Immobilienportfolio immer mit dem Blick auf das Besondere. Den Kö-Bogen und warum er zu einem echten Wahrzeichen von Düsseldorf geworden ist. Und das Hanami (Kirschblüten-) Fest am 11 April ab 12 Uhr. Eine spanende neue Folge von „Wirtschaft Düsseldorf unplugged“, die man auf keinen Fall verpassen sollte.🎙🎧💯
Rüdiger Zurheide

Rüdiger Zurheide

„Wir wollen ein Erlebnis schaffen. Den sogenannten „Wohlfühlfaktor“ beim täglichen Einkauf!“
Das im Jahr 1977 gegründete Familienunternehmen Zurheide mit Hauptsitz in Bottrop ist Lebensmitteleinzelhändler und Handelsgastronom. Zurheide gehört zur EDEKA-Gruppe und steht für Qualität, Innovation und einzigartiges Einkaufserlebnis. Getreu dem Motto „Riechen. Fühlen. Schmecken.“ bietet das Unternehmen seiner Kundschaft ein breites Produkt- und Feinkostsortiment, eigene Manufakturen, exklusive Gastronomien und erstklassige Events. Marco und Rüdiger Zurheide, die das Unternehmen, welches heute aus insgesamt sechs Filialen in Düsseldorf, Bottrop, Gladbeck, Oberhausen und Essen besteht, in 2. Generation leiten, konnten sich schon über diverse Auszeichnungen freuen wie u. a. den Deutschen Handelspreis, mehrfach bester Supermarkt Deutschlands, beste Fischtheke, beste Käse- und Weinabteilung uvm. Eine wunderbare neue Folge von „Wirtschaft Düsseldorf unplugged“, die man auf keinen Fall verpassen sollte.🎙🎧💯
Nicola Stratmann

Nicola Stratmann

„Wenn nichts mehr sicher ist, dann ist alles möglich!“
Das Tulip Inn ist mit seiner einzigartigen Lage an der Merkur Spielarena ein echtes Kleinod in der Düsseldorfer Hotellerieszene und beherbergt als offizieller Partner von D.SPORTS zahlreiche Prominente während der Wettkämpfe und Events in der Sportstadt Düsseldorf. Um aber ein solches Hotel auch in herausfordernden Zeiten von Fachkräfte- und Personalmangel, Krieg und Inflation erfolgreich zu führen, bedarf es Herz und Verstand. Genau dies beweist Vollblut Unternehmerin Nicola Stratmann die, nach über 20 Jahren in der Konzernhotellerie, das Tulip Inn zusammen mit ihrem Geschäftspartner Tillmann Liedtke, seit 2010 selbständig leitet. Sie ist kreativ und analytisch und lenkt die Geschicke ihres Unternehmens mit Tiefgang und Weitsicht, was auch das Team, bei dessen Führung viel Eigenverantwortung und Vertrauen entgegengebracht wird, schätzt und mit langjähriger Zugehörigkeit dankt. In unserer aktuellen Folge von Wirtschaft Düsseldorf Unplugged spricht sie mit Moderatorin Andrea Greuner darüber, warum ihre Vielfalt wichtig ist. Ihr Interesse, das Leben zu gestalten und neue Ideen entstehen zu lassen. Und warum Feng-Shui, ihre Ausbildung zum Mental Master und „The Big Five for Life“, wichtige Quellen ihrer aktiven Lebensgestaltung sind. Eine wunderbare neue Folge von „Wirtschaft Düsseldorf unplugged“, die man auf keinen Fall verpassen sollte.🎙🎧💯