Aktuelles

Corinna Schulz über Kölner Wohnungspolitik und Wege aus der Wohnungsnot

2. Jul 2021 | Aktuelles

Wohnraum ist in vielen Großstädten knapp und teuer – ein drängendes Problem, das viele Menschen betrifft. Bei der Überwindung der Wohnungsnot spielen Kommunen eine Schlüsselrolle. Doch längst nicht alle messen dem Thema die nötige Bedeutung bei oder agieren am Problem vorbei.

Zum Beispiel Köln: Das neue Ratsbündnis setzt Schwerpunkte bei Fassadenbegrünung und anderen wichtigen Klimaschutzprojekten, geht aber nicht entschieden genug gegen Wohnraumknappheit vor – findet Corinna Schulz. Die Wirtschaftsredakteurin des Kölner Stadt-Anzeiger stellt der Wohnungspolitik ihrer Stadt deshalb ein schlechtes Zeugnis aus.

Was müssen Großstädte wie Köln unternehmen, um den nötigen Wohnraum zu schaffen? Mehr Hochhäuser bauen? Große Stadtentwicklungsprojekte vorantreiben? Welche Wege können aus der Wohnungsnot führen? Darum geht es im aktuellen Podcast mit Moderator Christof Hardebusch.

Ähnliche Beiträge
Wirtschaft Düsseldorf unplugged – „Unser Ziel ist die 1. Liga“

An diesem Wochenende startet unsere Fortuna in die Zweite Bundesliga – und beim ersten Heimspiel Ende Juli dürft ihr dann Mehr erfahren

Wirtschaft Köln unplugged – Sugartrends-Gründer Christian Schwarzkopf: „Ein Drittel der Läden und Boutiquen muss langfristig umplanen“

Lust auf einen digitalen Einkaufsbummel? Wir starten in einer schönen Schmuckboutique in Tel Aviv, schlendern per Klick weiter zu einem Mehr erfahren

Wirtschaft Düsseldorf unplugged – „Nachhaltigkeit ist ein Thema das uns alle verbindet“

Als Vorreiter und Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit setzt sich Henkel seit Jahrzehnten intern wie extern mit Themen wie z.B. Arbeitsschutz, Mehr erfahren