Russland und China – Chancen oder Risikomärkte?

Russland und China – Chancen oder Risikomärkte?


Datum: 06.06.2016 (Montag)
Uhrzeit: 19:00 - 22:00 Uhr

Gastgeber:
Rotonda Business-Club / Wirtschaftsclub Russland
Referenten:
Uwe Leuschner, Vice President Business Development DB Schenker Rail AG

Tickets:
  • Mitglieder-Ticket (inkl. Fingerfood und Getränken) 29,00 €
  • Gast -Ticket (inkl. Fingerfood und Getränken) 39,00 €

Veranstaltungsort
Rotonda Business-Club - Raum 4

Das Veranstaltungsangebot des Rotonda Business Clubs ist primär auf seine Mitglieder ausgerichtet. Sollte es zu Engpässen kommen, werden Mitglieder bei der Vergabe der Tickets bevorzugt.

Russland und China - Chancen oder Risikomärkte?

Die Welt und die Märkte sind im Wandel,- die Krisen in der Ukraine und im Mittleren Osten, der Ölpreis, die Spannungen in der EU, Putins Politik und Chinas abgeschwächtes Wirtschaftswachstum führen zunehmend zu Verunsicherungen.

Was bedeutet dies für den deutschen Mittelstand?

Näheres zum Vortrag:

Der aktuelle 5-Jahresplan des chinesischen Volkskongresses spricht von der “neuen Seidenstraße”. Russland verstärkt seinen wirtschaftlichen Einfluss in die ehemaligen Sowjetrepubliken. Die Länder Eurasiens sind umworben von Ost und West – und das nicht nur wegen ihres Rohstoffreichtums.

Andererseits befinden sich die Spannungen zwischen dem Westen und Russland auf einem, seit dem kalten Krieg nicht mehr gesehenen, Höhepunkt. Der Wirtsschafts- und Währungswettlauf mit China ist in vollem Gange.

Ist es vielleicht gerade deshalb Zeit, sich über den eurasischen Wirtschaftsraum fundiert Gedanken zu machen? Sich die Chancen in dieser Region mit klarem Auge genau anzusehen?

Themen, die anhand des Vortrages diskutiert werden:

  • Die Globalisierung am Übergang vom 20.ten ins 21.te Jahrhundert – ein Wettbewerb um eine bi- bzw. multipolare Welt der Zukunft
  • Politische und ökonomische Interessen von China, Russland, Europa und den USA im mittleren Osten, Afrika und in Südamerika
  • Wer war, und was ist BRICS?
  • Die inhomogenen Strukturen in Osteuropa und die Frage der Sicherung der Energieversorgung
  • Ist ein gemeinsamer Wirtschaftsraum zwischen Lissabon und Vladivostok real oder nur eine Wunschvorstellung der Russen?
  • Entstehung und Perspektiven der Eurasischen Union
  • Der Korridor „Neue Seidenstraße“ als Chance und Garantie für Wachstum in Europa und Asien
  • Die Unternehmerplattform „Neue Seidenstraße“ – was passiert wirklich in diesem Korridor?
  • Chinas Programm „One Road – One Belt“

Näheres zum Referenten:

Uwe Leuschner ist profunder Kenner der Szene.

– Arbeitet seit über 20 Jahren mit und in Russland

– Studium der Außenwirtschaft an der Hochschule für Ökonomie in Prag inkl. Aufbaustudien in USA und Kanada

– seit 1996: Tätigkeiten im russischen Logistikmarkt

– Generaldirektor der REWICO AG sowie der FIEGE Russia AG

– seit 2009: Vice President Business Development CIS und CA, DB Schenker Rail AG & Generaldirektor der OOO Railion Russija Services in Moskau

– Mitglied in mehreren nationalen und internationalen Wirtschaftsverbänden (u. a. Vorstandsmitglied des Wirtschaftsclubs Russland e.V., Mitglied des Logistikkomittees der IHK Russland sowie Mitglied der German-Russian-Young-Leaders-Conference)

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung des Rotonda Business-Club und des Wirtschaftsclub Russland.

Anmeldung

Bitte tragen Sie die Informationen zu den Ticketinhabern ein:

Bitte loggen Sie sich zunächst ein, um ein Mitglieder-Ticket zu dieser Veranstaltung zu buchen. Sollte auch dann die Anmeldung nicht gelingen bitten wir Sie, uns eine E-Mail an anmeldung@rotonda.de zu senden. Wir danken für Ihr Verständnis.