Prinzen-Garde Frühstück

#Meinungsmacher: Jahresauftakt „Krise und Chance der Kommunalpolitik“

Zum Jahresauftakt in das Jubiläumsjahr „20 Jahre Rotonda Business Club“ sind wir mit der Veranstaltungsreihe #Meinungsmacher gestartet. Unter Moderation von Lukas Wachten durften wir die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln Henriette Reker, den Bürgermeister der Stadt Monheim Daniel Zimmermann und den Chefredakteur des KSTA Carsten Fiedler begrüßen. Zum Thema „Krise und Chance der Kommunalpolitik“ wurden viele interessante Themen diskutiert. Der vermeintliche Nachteil einer vollumfänglichen Verwaltung kann ggü. einer 40.000 Einwohner Stadt wie Monheim schon den Vorteil bieten alles „im eigenen Haus“ zu haben. So ist man nicht auf Ämter aus Nachbarbezirken angewiesen. Auf Nachfrage von Carsten Fiedler stimmte Henriette Reker darin zu, dass eine bessere Bezahlung der Kommunalpolitiker sicherlich zu einer Beschleunigung von Entscheidungsvorlagen führen könnte, wenn diese quasi ehrenamtlich tätigen Menschen, sich nicht nebenbei anderweitig um den eigenen Lebensunterhalt kümmern müssten. Geendet hat der Abend für die zahlreichen Gäste im Clubrestaurant Sal’s Kitchen. #henriettereker #danielzimmermann #ksta #dumont #rotonda #rotondabusinessclub

Besichtigung des Privatjet-Terminals BACC mit Dirk Laufenberg

Am 09.11.2018 wurden die Club-Mitglieder zur Besichtigung des Business Aviation Center Cologne (kurz BACC) am Flughafen Köln/Bonn eingeladen. Die Einladung wurde vom Rotonda Business Club Mitglied Dirk Laufenberg ausgesprochen und zahlreiche Mitglieder und Interessierte sind der Einladung gefolgt. Der Blick hinter die die Kulissen zu den Abläufen und den gezeigten Räumlichkeiten wie Lounges und Aufenthaltsräumen hat zahlreiche Fragen unter den Teilnehmern ausgelöst. Insbesondere der VIP Service zu Check-In und Fahrservices hat zu erhöhtem Interesse geführt. Die Kooperation zwischen dem Rotonda Business Club und dem BACC beinhaltet eine vergünstigte Nutzungsmöglichkeit des VIP-Services, buchbar über die Kollegin Johanna Dupont 0221/29194400 oder mitglieder@rotonda.de. Nach der Besichtigung am BACC haben die Teilnehmer die Woche im Club-Restaurant Sal´s Kitchen ausklingen lassen.

„Welt in Gefahr?“ Ein Diskussionsabend mit Botschafter Wolfgang Ischinger

Am 07.11.2018 fand im Rotonda Business Club ein Diskussionsabend mit Botschafter Wolfgang Ischinger und Michael Backfisch, Auslandschef der Zentralredaktion der Funke Mediengruppe, statt. Dabei hat Wolfgang Ischinger, der als Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, täglich mit den Herausforderungen der internationalen Politik zu tun hat, sein Buch vorgestellt, gleichzeitig aber auch spannende Einblick in das diplomatische Leben und die sich verändernden Außenpolitischen Regeln gegeben. Eine rege und anhaltende Diskussion – auch beim kulinarischen Ausklang im Club-Restaurant Sal’s Kitchen – folgte dem Gespräch der beiden Experten, die zeitgleich einige Jahre in Washington verbracht haben.

Immobilien-Frühstück Köln

Das Immobilien-Frühstück am Standort Köln hat sich inzwischen zum festen Bestandteil des regulären Veranstaltungs-Programms im Rotonda Business Club entwickelt. Am 06.11.2018 hat Rotonda Business Club Mitglied Frau Ahlefeld, als regelmäßige Teilnehmerin, in Absprache mit Clubmanagerin Andrea Dressel einen Einblick in die Tätigkeiten von SMOW gegeben. Dies umfasst insbesondere die Themen der arbeitsprozessorientierten Ausgestaltung von Büro-Lösungen aber auch die Umsetzung jedes Corporate Designs in jeder Budget-Klasse. Wer mag kann aber auch im SMOW-Store Möbel für den Privatgebrauch erwerben. Ergänzt wurde die kurzweilige Präsentation um ein ausgiebiges Breakfast-Gettogether, dem Herzstück der Veranstaltung. Die nächste Veranstaltung findet in Düsseldorf am 04.12.2018 statt. Auch dort erfreut sich das Format inzwischen großer Beliebtheit. Ansprechpartnerin ist die Clubmanagerin Düsseldorf Sabine Falke.

PRIVACON privatissime mit Claudia und Dr. André Nemat im Rotonda Köln

Am 5. November fand im Rotonda Business Club, Köln wieder ein PRIVACON privatissime statt. Bei diesem Format lädt das Club-Mitglied Andreas Zittlau und seine Kollegin Nicole Weise vom Kölner Vermögensverwalter PRIVACON ein. Maximal 20 Teilnehmer kommen an einen runden Tisch, um dann mit hochkarätigen Experten zu einem aktuellen Thema intensiv diskutieren zu können. Diesmal war das Power-Paar Claudia und Dr. André Nemat zu Gast. Claudia Nemat ist eine der wenigen Frauen in einem DAX-Vorstand. Bei der Telekom ist die studierte Physikerin verantwortlich für den Vorstandsbereich Technologie und Innovation. Ihr Ehemann André Nemat ist Thorax-Chirurg und Direktor einer Privatklinik. Parallel hierzu hat er das Institute for Digital Transformation in Healthcare an der Universität Witten/Herdecke gegründet. Beide hielten jeweils einen Impulsvortrag zum Thema „Die Zukunft der Digitalisierung.“ Anschließend entwickelte sich eine spannende Diskussion um Themen wie Datensouveränität und den Spagat zwischen künstlicher Intelligenz und Ethik.

(Bild Quelle: Andreas Zittlau: von links nach rechts: Dr. André Nemat, Nicole Weise (PRIVACON), Claudia Nemat, Andreas Zittlau (PRIVACON))

From Start-Up to IPO

Im November haben wir ein echtes Highlight im Programm. Auf Initiative des Rotonda Investor Office – „The Dealflow Company“ und in Kooperation mit VentureZphere at Boerse Stuttgart treffen am 15. November an unserem Standort in Köln Investoren und Finanzexperten auf ausgewählte Start-Ups.

Welche Investoren passen zu welchem Start-Up und welches Start-Up zu welchem Investor? Was braucht es, um ein Start-Up in Deutschland an die Börse zu bringen? Zu diesen Themen möchten wir uns austauschen und suchen dafür spannende Start-Ups, die sich vor den hochkarätigen Investoren und Finanzexperten präsentieren möchten.

Abseits der vielen großen öffentlichen Pitching-Veranstaltungen organisiert der Rotonda Business Club bereits seit vielen Jahren kuratierte Mitglieder-Veranstaltungen mit Investoren und Start-Ups. Die Gründung des Rotonda Investor Office im vergangen Jahr war die logische Schlussfolgerung. Die sehr erfolgreichen Investor-Lounge Veranstaltungen durchlaufen bereits die zweite bundesweite Roadshow (Programm). Nach mehreren erfolgreichen Deal-Matchings ist nun der nächste Schritt das Netzwerk weiter zu öffnen und bundesweite Player an Board zu holen. Daher freuen wir uns auf die Kooperationsveranstaltung mit VentureZphere at BoreseStuttgart, vertreten durch Andreas Stadie und dem Rotonda Investor Office, vertreten durch Arne Paul Oltmann und Thomas Knaack. Eine tolle Gelegenheit für einen wertvollen Austausch.

Start-Ups können sich unter folgendem Link für die Veranstaltung bewerben ANMELDELINK

Neue Beteiligung an Münchener Metasuchmaschine mit Rotonda Investor Office

Über 5 Millionen Second Hand Produkte – von Zara bis Prada – vereint auf einer Seite: catchys.de. Die Metasuchmaschine CATCHYS bietet die größte Auswahl an gebrauchten Markendeals aus internationalen Online-Shops. Nach einem weiterhin sehr starken Wachstum sicherte sich das Münchner Fashion-Tech-Startup nun ein hohes sechsstelliges Investment von Famos, dem Family-Office der Familie Otten, dem Investorennetzwerk Rotonda Investor Office, dem erfolgreichen Gründer und internationalen Marketing-Experten Dr. Sepita Ansari und Dr. Egbert Willam, einem international renommierten Start-Up Investor.

Die neuen Investoren begeben sich in beste Gesellschaft, denn das Start-Up scharrt bereits erfolgreiche Gründer aus dem E-Commerce Bereich als Investoren um sich, unter ihnen beispielsweise Alexander Brand, Gründer von windeln.de. Mit von der P artie sind außerdem Philipp Kreibohm (Gründer Home24), Björn Kolbmüller (Gründer Flaconi), Philipp Frenkel (Gründer Mister Spex), Oliver Roskopf (Saarbrücker21), Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok (Gründer Amorelie), Martin Rost (Vice President Zalando Lounge), Stefano Langenbacher (CTO Home24) im Rahmen ihres Investment-Vehikels Starstrike Ventures. Auch Astutia Ventures schloss sich dem Investmentkreis bereits zu Beginn an. Seit 2017 ist außerdem ProSiebenSat.1 als strategischer Partner Teil des Gesellschaftskreises von CATCHYS – eine TV Kampagne ist entsprechend geplant, um die Vorreiterrolle in Deutschland weiter zu stärken.

Franzi Majer, Geschäftsführerin Catchys GmbH

Magdalena Oehl, Geschäftsführerin Catchys GmbH

Hier gelangen Sie direkt zu Catchys: www.catchys.com

Mehr über das Rotonda Investor Office erfahren Sie unter rotonda.de/investor-office/

Sie suchen Kapital für Ihr Startup? Jetzt bewerben unter Apply auf www.rotonda.io

Meet and Greet: Ausgezeichnete Arbeitgeber im Rotonda Business Club

Endlich war es soweit: Am 18. April 2018 durften die Kölner Experten für Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität in den Räumlichkeiten des Rotonda Business Clubs die Siegerunternehmen aus drei verschiedenen Great Place to Work® Arbeitgeberwettbewerben auszeichnen. Vor Ort konnten besonders viele prämierte Unternehmen des Länderwettbewerbs „Beste Arbeitgeber in NRW 2018“ ihre Auszeichnung in Empfang nehmen; zusätzlich freuten sich die erfolgreichen Teilnehmenden des Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2018“ sowie Spitzenarbeitgeber des Branchenwettbewerbs „Beste Arbeitgeber im Consulting 2018“ über ihre Platzierungen. Neben der Verkündung der besten Arbeitgeber bot die Veranstaltung einen wunderbaren Rahmen für den gegenseitigen Erfahrungstausch, das Teilen von Best Practices, die Diskussion über spannende HR-Trends und Insights sowie die Möglichkeit zum Networking.

Mitglieder aus dem Rotonda Business Club beteiligen sich über das Rotonda Investor Office an der jüngsten Finanzierungsrunde von Patronus

Club-Mitglied Matthias Friese (Foto) hat zusammen mit Jens Altmann und Dominik Wojcik das Web Security Startup Patronus.io gegründet. Zusammen mit ihrem Team haben sie eine vollautomatisierte Web Security Anwendung als „Security-as-a-Service“ (SaaS) entwickelt. Ohne erforderliche Vorkenntnisse soll so auch IT-Fachfremden die Möglichkeit gegeben werden, Ihre Onlineshops und Webauftritte vor dem Zugriff von Hackern proaktiv zu schützen. Im Interview erzählt Matthias Friese mehr über das Unternehmen und seine Sicht auf einen Business Club in der heutigen Zeit.

Hackerangriffe sind nichts Neues, Anti-Viren Programme gibt es schon seit geraumer Zeit. Warum ist gerade jetzt die Zeit reif für patronus als SaaS?

Hackerangriffe aus Spaß an der Freude, die von sogenannten „Script-Kiddies“ im elterlichen Keller durchgeführt werden, waren gestern. Heute ziehen hochprofessionell organisierte und monetär getriebene Hackerbanden durch das Web. Sie kosten die weltweite Wirtschaft mit ihren Angriffen jedes Jahr Milliarden Euro. Als Web Security-Startup haben wir eine Software-Lösung entwickelt, die vor allem auch IT-Fachfremden die Möglichkeit gibt, sich proaktiv vor Hackerattacken auf ihren Websites und Online-Shops zu schützen.

Werden die Online-Shops der großen Anbieter nicht von ausreichend vielen und kompetenten IT-Experten geschützt?

Das stimmt zwar. Aber gerade klein- und mittelständische Unternehmen können sich aufgrund fehlenden Know-Hows und Ressourcen nicht effizient gegen Hackerangriffe auf ihre vergleichsweise kleineren Websites und Online-Shops wehren, also der im digitalen Zeitalter wichtigsten Schnittstelle zwischen Unternehmen und ihren Kunden. Mit patronus.io soll das ein Ende haben.

Wie unterstützt eure Software die klein- und mittelständischen Unternehmen bei der Sicherung Ihrer Systeme?

Unsere Security-Software testet eine Webseite vollautomatisiert auf Schwachstellen und Optimierungspotenzial. So wird z.B. der Webseiten-Quellcode auf Programmierfehler gescannt, Schadprogramme & ungesicherte Hintertüren identifiziert, regelmäßige Penetrationstest der Web-Systeme durchgeführt und die Erreichbarkeit der Systeme konstant überwacht. Wenn es Handlungsbedarf gibt wird man automatisch benachrichtigt.

Warum ist ein Business Club aus Deiner Sicht in der heutigen Zeit spannend?

Ich bin mit den Möglichkeiten des digitalen Austauschs groß geworden und schätze diese. Insgesamt habe ich in den vergangenen 10 Jahren aber auch immer festgestellt, dass gerade der persönliche Austausch mit Gleichgesinnten oft viel wertschöpfender und nicht durch eine E-Mail oder den Austausch einer Visitenkarte ersetzbar ist. Ein Business Club bietet dazu die perfekte Möglichkeit.

Welchen Mehrwert bietet der Rotonda Business Club für Dich persönlich und für Patronus?

Ich habe Rotonda schon in der Frühphase als sehr engagierten Business Club kennengelernt, bei dem die Mitglieder im Fokus stehen. Durch die chapterartige Aufteilung hat man so in jeder größeren deutschen Stadt immer einen Anlaufpunkt. In Bezug auf patronus.io erhoffen wir uns als Deep Tech-Unternehmen viel konstruktives Feedback gerade aus den klassischen Geschäftsbereichen, um uns weiter zu entwickeln und freuen uns auf den persönlichen Austausch innerhalb des Netzwerkes.

Wer ist neben dem Rotonda Investor Office noch an der aktuellen Finanzierungsrunde beteiligt?

Neben Bestandsinvestor und Company Builder „Rheingau Founders“, der sein Investment noch einmal deutlich erhöht hat, beteiligen sich mit dem Innovation Hub der RWE Tocher innogy und dem Rotonda Investor Office zwei weitere Kapitalgeber an der insgesamt siebenstelligen Finanzierungsrunde.

Welche Möglichkeiten ergeben sich durch diese Finanzierungsrunde?

In der Finanzierungsrunde konnten wir Technologiepartner von unserer Software überzeugen, die uns bei der Umsetzung unserer Visionen zur Seite stehen und unterstützen. Dies ermöglicht uns die Erschließung neuer Kundensegmente, sowie den Ausbau unserer Technologie für weitere Geschäftszweige. So launchen wir zeitnah z.B. eine neue Web Compliance Suite im Rahmen der DSGVO. Ziel ist es Webseiten-Betreibern bei der Überprüfung der Wirksamkeit Ihrer technischen Datenschutzmaßnahmen zu unterstützen.

Interview: Dominik Siegers